Zähneputzen Zeitpunkt Mund

Die korrekte Zahnpflege ist für den Schutz und die Prophylaxe der Zähne besonders wichtig. Als Zahnarzt empfehlen wir in der Regel, dass mindestens dreimal täglich zur Zahnbürste gegriffen werden sollte. Doch wann ist eigentlich der richtige Zeitpunkt für das Zähneputzen?

Zahnpflege vor oder nach dem Essen?

Im Volksmund gilt generell die Aussage, dass die Zahnpflege nach dem Essen erfolgen sollte. Diese Aussage ist prinzipiell logisch und auch richtig. Schließlich sollen die Zähne durch das Putzen gereinigt werden und nicht sofort wieder durch Speisen verschmutzt werden. Ganz so einfach ist diese Aussage jedoch nicht. Denn es gibt durchaus einige Dinge zu beachten.

Die Art der Speisen und Getränke ist wichtig

Wann der richtige Zeitpunkt für die Zahnpflege ist, ist abhängig von der Art der Speisen und Getränke. Während man nach einem normalen Frühstück mit Brot oder Müsli und einer Tasse Kaffee oder Tee durchaus sofort die Zähne putzen kann, sollte man nach der Aufnahme von säurehaltigen Nahrungsmitteln und Getränken eine Weile mit der Zahnpflege warten.

Der Grund dafür ist, dass säurehaltige Speisen und Getränke das Zahnfleisch angreifen und zu mikroskopischen Rissen führen können. Aus diesem Grund ist es besser, nach der Aufnahme von vielen Früchten oder auch nach dem Trinken von Wein oder Saft, eine Weile zu warten. Nach ca. 30 bis 120 Minuten hat sich das Zahnfleisch soweit regeneriert, dass die Zahnpflege problemlos möglich ist.

Die Zahnpflege am Mittag

Als Zahnarzt empfehlen wir, dass für eine optimale Mundhygiene auch am Mittag die Zähne geputzt werden sollten. Dies ist jedoch für die meisten Menschen nicht möglich, da im Büro oder bei der Arbeit meistens keine Zeit zum Zähneputzen ist. Außerdem fehlt es häufig an den entsprechenden Möglichkeiten vor Ort. Umso wichtiger ist die Zahnpflege am Morgen sowie am Abend.

Eine Alternative bietet jedoch das Kauen von Kaugummi. Durch das Kauen wird die Speichelproduktion angeregt. Dieser hilft auf natürliche Weise dabei die Zähne zu reinigen. Auch hier gelten jedoch die oben genannten Hinweise zur Mundhygiene. Nach der Aufnahme von Früchten und anderen säurehaltigen Speisen und Getränken sollte eine Weile gewartet werden. So kann sich das Zahnfleisch regenerieren und wird vor Schäden durch das Zähneputzen geschützt.

Das Zähneputzen am Abend

Die Zahnpflege am Abend ist besonders wichtig. Denn vor allem in der Nacht sind die Zähne meist vielen Bedrohungen ausgesetzt. Das Schlafen mit offenem oder trockenen Mund sowie Zähneknirschen belasten die Zähne sehr. Aus diesem Grund sollte eine zusätzliche Bedrohung durch Bakterien und Keime ausgeschlossen werden.

Der beste Zeitpunkt für das Zähneputzen am Abend ist unmittelbar vor dem Zubettgehen. Dabei sollte auch hier aus den oben genannten Gründen die letzte Mahlzeit im Idealfall ein bis zwei Stunden zurücklegen. Dasselbe gilt auch für das Glas Wein oder Saft vor dem Schlafen gehen. Der Säuregehalt muss eine Weile ausgesessen werden, bevor zur Zahnbürste gegriffen wird.

Fazit

Der beste Zeitpunkt für das Zähneputzen ist nach jeder Mahlzeit. Diese Aussage, die allgemein bekannt ist, ist vollkommen richtig. Wichtig ist es jedoch, die Zahnpflege an die Mahlzeiten anzupassen. Nach einem gemischten Frühstück oder nach der Aufnahme von säurehaltigen Speisen und Getränken, ist es sinnvoll mit dem Putzen eine Weile zu warten.

SCHREIBEN SIE IN DAS UNTERE FELD UND DRÜCKEN SIE ZUM SUCHEN DIE EINGABETASTE